Als öffentlich rechtliche Rundfunkanstalt des Kosovo bietet RTK (Radio Televizioni i Kosovës – drejtperdrejt) neben zwei Radioprogrammen auch ein Fernsehprogramm an. Der Sender hat sich der freien und unabhängigen Berichterstattung verpflichtet. Sein TV-Programm wird von über 90 Prozent der Bevölkerung gesehen. Damit ist RTK Marktführer unter den TV-Programmen. Neben der freien Berichterstattung berücksichtigt das Programm des Senders auch im Kosovo lebende Minderheiten. Dazu zählt zum Beispiel, dass Nachrichten täglich auch auf Serbisch, Bosnisch, Türkisch oder Romani gesendet werden.

Das Fernsehen spielt im Leben vieler Albaner eine besonders wichtige Rolle. Anders als in vielen anderen europäischen Ländern wird das Fernsehen vom weitaus größten Teil der albanischen Bevölkerung als Hauptinformationsquelle für aktuelle Nachrichten genutzt. In den meisten europäischen Ländern erfüllen diese Funktion in der Regel Tageszeitungen.

Die Auswahl an Fernseh- und Radiosendern hat sich in den letzten Jahren stark vergrößert. Neben den Angeboten der staatlichen Radio- und Fernsehsender haben sich eine Reihe von privaten Anbietern etablieren können. Viele der privaten Sender richten sich dabei mit ihrem Programm vor allem an junge Zuschauer. Zum Beispiel mit separaten Musiksendern. Neben den albanischen Rundfunkanstalten können die meisten Albaner auch auf das Angebot der kosovarischen Rundfunkanstalten zugreifen.

Ähnlich wie das albanische Angebot um fasst das kosovarische Senderangebot neben staatlichen Sendern auch private Anbieter. Sowohl bei den albanischen als auch bei den kosovarischen Sendeanstalten handelt es sich um noch sehr junge Institutionen, die zum größten Teil Ende der neunziger Jahre entstanden sind. Das Angebot umfasst dabei Nachrichtensendungen, Musiksendungen und Realityshows. Weitere Angebote sind Humor Shqip aber auch eingekaufte internationale Serien.

Eine der beliebtesten Sendungen im Bereich albanischer Humor (Humor Shqip) ist die Sendung „Portokalli“ und “Stupcat”. Sie wird bereits seit 1999 wöchentlich am Sonntagabend ausgestrahlt. Als Satire-Sendung werden Alltagsprobleme humoristisch dargestellt oder Politiker und Personen des öffentlichen Lebens satirisch nachgeahmt.